Sommerzeit

Die trüben Zeiten liegen hinter uns, der Frühling liegt vor uns. Genaugenommen haben wir sogar schon Sommer, die Uhren sind ja umgestellt. Zu recht – denn schließlich wird es im Winter viel früher spät als im Sommer. Dafür ist es im Sommer jetzt später früh: die Tage sind länger, also hängt man eine Stunde hintendran. Und weil die dann vorne fehlt, kann man im Sommer nicht lange schlafen bei dem Krawall, den die Vögel draußen machen. Die fangen ja schon um fünf an mit ihrem Geschrei oder, in Winterzeit ausgedrückt, um vier, aber das tun sie zum Glück dann doch nicht, weil sie zur Winterzeit ja den Schnabel halten. Im Winter ist es um vier schließlich schon fünf. Um die Zeit ist es im Sommer erst sechs – das macht zwei Sunden Unterschied; die Schreihälse dürften also eigentlich erst um sieben anfangen! Im Sommer. (Im Winter um acht.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s