Rollladen

Gerade gegoogelt: „Rolladen“ erzielt noch immer mehr Treffer als „Rollladen“, dabei ist das zusätzliche „l“ seit Jahren amtlich! In Bezug auf Rollläden hat es die Rechtschreibreform auch auf dem Lande schwer; kaum ein Firmenschild zeigt sich zeitgemäß geändert, dabei sollten gerade ländliche Handwerksbetriebe um ein modernes Image bemüht sein. „Schnickdecker & Verbundhose, Ihr Rollladenteam“ oder „Buschmeyer Böckelfeld, Ihr verläßlicher Rollladenpartner seit 1957“, das käme an – up to date und traditionsbewußt in einem. Dabei spräche nichts dagegen, den Rollladen-Singular wie gewohnt zugleich als Plural zu verwenden: „Kunststoff-Rollladen bieten Wärmeschutz und Sicherheit bei anspruchsvoller Optik“.

Zwar sind Rollladen nichts anderes als rollende Fensterläden, und kein Mensch käme auf die Idee, abends die Fensterladen zuzumachen (es würde ja auch niemand Schubläden in Gemüseladen aufziehen), aber Rollladen werden unentwegt runtergelassen und hochgezogen. Wie es dazu kommen konnte, läßt sich nur vermuten; ich nehme an, es hat mit der Rindsroulade zu tun, deren Mehrzahl ja auch nicht Rouläden, sondern Rouladen lautet. Ich frage mich deshalb, ob man der Roulade nicht wenigstens ein zweites „l“ spendieren sollte, nachdem der Rollladen schon über ganze drei verfügt. Ich fände das nur gerecht. „Mutti, Film geht los, mach ma eben die Roulladen runter.“

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rollladen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s