Kraftdeutsch

Schluß mit dem altmodischen Drumherumgerede, nennen wir die Dinge zeitgemäß beim Namen. Wir leben nicht mehr in der Epoche der Decolletés und Popos, sondern in der Ära der Titten und Ärsche. Sie ist wesentlich von amerikanischen Filmen geprägt: Lubitsch und Wilder sind Geschichte, seit Jahrzehnten zeigt uns Hollywood bluttriefende Pyromanen, Metzler und Menschenfresser, zwischendurch gibt es Dialoge wie diesen:

„Sag mal, Steve, hast du die Kleine etwa gefickt?“

„Ja, verdammt, ich hab sie gefickt – na und?“

„Oh Mann, fick doch deine Mutter, Steve!“

(Wagen überschlägt sich und explodiert.)

Das ist bislang eher die Abendunterhaltung, aber dabei muß es nicht bleiben. Man stelle sich folgende Meldung in den Nachrichten vor:  „Wegen der Käufe gestohlener CDs mit Bankdaten will der Genfer Anwalt Pierre Schifferli den Nordrhein-Westfälischen Finanzminister Walter-Borjans bei den Eiern packen. Der Minister zeigt sich jedoch unbeeindruckt und bekräftigte, deutschen Steuerhinterziehern auch künftig mittels Ankauf von Schweizer Daten-CDs verflucht nochmal den Arsch aufzureißen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s