Soziales Netzwerk – nützliche Perversion

Die künftigen Lasten der jungen Generation sind immer häufiger Thema in den Medien (neulich erst wieder in der “Welt”). Diese Lasten werden tatsächlich früher oder später zu einem schweren Generationenkonflikt führen. Im Vergleich dazu war der Generationenkonflikt der 60er Jahre, von den damaligen „Revoluzzern“ gern glorifiziert, trotz seiner Tumulte, seiner Aufgeregtheiten, seiner ideologischen Beschwörungsfloskeln und […]

Weihnachtswunsch

Ein Anliegen: Jenen asozialen Herrschaften, die sich dumm und dämlich daran verdienen, in ihren schwiemeligen Rummelbuden Halbwüchsige mit Fusel abzufüllen, und die nun scheinheilige Petitionen zur Rettung der Kultur überreichen, möge etwas sehr Unerfreuliches zustoßen (jeweils genau das, was jeder einzelne am wenigsten gern hätte). Dieser Herzenswunsch wurde in mir wach, als ich heute erstmals […]

Habt Spaß!

Wir Deutschen haben die Neigung, unsere eigene Lebensart geringzuschätzen und anderwärtige zu bewundern. So haben wir beispielsweise unsere Sprache immer als provinziell empfunden. Wer auf sich hielt, bediente sich schon zu Urgroßvaters Zeiten des Französischen, kaufte Billetts anstelle von Fahrkarten, gab Sauce an den Salat und begab sich zum Rendezvous. Das ist heute nicht anders, nur daß wir jetzt Tickets kaufen, Dressing […]

Grüne hinten drin

Die „Grüne Jugend“ fordert ein neues „UrheberInnenrecht„. Begründung: „Durch die technische Entwicklung ist das Schaffen von Werken, sowie deren Verbreitung nun ein Kinderspiel.“ Das erinnert mich an meine Oma, die 1960 glaubte, Gitarrespielen müsse nicht mehr gelernt werden, weil die neuen Instrumente ja elektrisch waren. Meine Oma war aber nicht dumm, sie war nur alt […]

Große Kunst und dicke Titten

Was fasziniert uns eigentlich an großer Kunst? Die meisten können doch einen Picasso nicht von einem Unfallschaden unterscheiden. Warum quetschen wir uns in unbequeme Garderobe und erdulden stundenlange Wagneropern, wo wir uns mit demselben Sachverstand und demselben Genuß ganz bequem daheim die Klospülung anhören könnten? Weil wir in die Aura des absonderlich Entrückten eintauchen wollen? […]