Intelligent Drive

Mercedes hat was Neues: „Intelligent Drive“. Die neue S-Klasse guckt für den Fahrer um die Ecke, erkennt Fußgänger und lenkt sich selbsttätig durch den Stau. Autos, die intelligenter waren als ihre Fahrerinnen (Männer sind mitgemeint) gab es zwar schon immer, aber der Trend der letzten Jahre ist beunruhigend. Wie lange werden wir überhaupt noch selbst fahren dürfen? Wie lange wird es dauern, bis wir elektrisch und ohne jeden spontanen Einfluß auf Fahrspur, Route, Geschwindigkeit und Drehzahl Verkehrsleitsystemen folgen müssen? Am Ende hocken wir im Auto wie in der Bahn.

Das ist ökologisch und verkehrssicherheitstechnisch zu begrüßen. Ich sage aber voraus, daß wir als Fahrer an Herz und Seele darunter leiden werden. Haben wir uns im Leben etwa nicht sehnsuchtsvoll über klapprige Gebrauchte an richtige Pferdestärken und breite Schlappen herangearbeitet? Ist sinnfreie Beschleunigung etwa nicht herrlich? Ist satter Sound etwa kein Genuß? Wir werden noch wehmütig daran zurückdenken. Wir sind noch dabeigewesen, werden wir einander wissend zuraunen, wir haben noch Ottomotoren hochgejagt, wir haben noch von Hand geschaltet und Zwischengas gegeben, wir haben noch die Ideallinie in den Kurvenbelag gefräst. Und haben dabei Roth-Händle geraucht! Das hatte was.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s