Bleibt es beim Würstchen?

Habe gerade Günter Jauchs Talkshow vom letzten Sonntag gesehen. Sie hatte sichtlich den Zweck, Björn Höcke, den AfD-Fraktionsvorsitzenden im Thüringer Landtag, als Deppen vorzuführen, was nicht weiter schwer war: Er wirkte in der Runde und insbesondere neben dem gestandenen Juristen und Justizminister Maas wie ein vorlauter Fünftkläßler. Gleich zu Anfang dekorierte er seine Armlehne mit einem schwarzrotgoldenen Fähnchen, das dort (falschherum) die ganze Sendung über an Omas Häkeldeckchenkultur erinnerte. Einspieler zeigten ihn, wie er sein Publikum bewegt dazu aufrief, die deutsche Heimat zu verteidigen und die Tugend blonder Frauen vor muslimischer Lüsternheit zu retten.

„Monitor“ stellt Höckes Redekünste im Facebook neben die von Göbbels und ruft zum Vergleich auf. Vermutlich soll einem eine erschreckende Ähnlichkeit ins Auge fallen. Sie fällt aber nicht. Im Gegenteil, Höcke wirkt geradezu bemitleidenswert. Dessenungeachtet hat der Mann Anhänger – und das ist nun wirklich erschreckend. Man möchte sich nicht vorstellen, wie die auf einen Nazi von rhetorischem Format abfahren würden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s