Blue comedy

Man kann sich darüber mokieren, daß es niemanden gibt, der zum Thema Schmähkritik nichts gesagt hat. Das Gemüterbrausen zeigt aber, wie wichtig uns die Sache ist; kein Wunder – es geht um einen heiklen Bereich der Kommunikation. Dabei ist die zentrale Frage stets, ob eine Grenze überschritten wurde oder nicht. Mich selbst interessiert und bewegt das […]

Im Rausch der Sterne

Meine Helden waren Cowboys und Indianer. Damals ging ich zwar noch mit kurzen Hosen in die Volksschule, aber meine Bewunderung für Slim und Jess von der Sherman Ranch am Fuß der blauen Berge, für Winnetou und John Wayne wurden auch in der Erwachsenenwelt geteilt. Wilde Ritte auf wilden Mustangs, endlose Prärie, Blutsbruderschaft am Lagerfeuer, Rinderbarone, […]

Büllesheim: Frühling

Nimmt es wunder, daß ein leidenschaftlicher Dichter wie Büllesheim tosende Frühlingsgefühle entwickelt? Walter Büllesheim – Frühling im Lande Helios hat siegreich sich geschlagen Seht nur dort den Winter, wie er flieht Schmählich vor des Sonnengottes Wagen Der des Frühlings Füllhorn nach sich zieht Grün ergießt sich sacht auf Wald und Wiesen Fröhlich buntes Allerlei darein Und wo gestern […]

Nochmal Schmähkritik

Ein Facebookfreund hat mich auf einen Artikel aufmerksam gemacht, den der Jurist Alexander Thiele (Uni Göttingen) zur Causa Böhmermann verfaßt hat. Thiele geht die Sache etwas anders an als die anderen todernsten Verfechter der Meinungsfreiheit, gerät am Ende aber auf denselben Holzweg wie sie. Er wertet das Gedicht zunächst ganz richtig als völlig realitätsferne („fiktive“) […]

Schmäh, sonst nix

Gestern ist mir endlich Böhmermanns „Schmähgedicht“ über den Weg gelaufen. Es gefällt mir. Ich frage mich bloß, warum es überall als Satire bezeichnet wird. Satire kritisiert bekanntlich Mißstände oder Fehlverhaltensweisen mittels deren überzeichneter Darstellung, und ich bin nicht bereit, Hirnverrenkungen auf mich zu nehmen, um in Böhmermanns Versen (oder dem Kontext) feinsinnige Kritik zu erkennen. […]